Werke & Presse

Vorschautext:

Wie man seine Bestimmung findet: der neue große Roman von Christian Haller

Der Damm ist gebrochen, der Fluss des Lebens trägt Christian Haller näher an seine Bestimmung heran. Aus dem jungen Mann, der den Weg suchte, "den es nicht gab und den er dennoch gehen wollte", ist ein Schriftsteller geworden. Durch Widerstände, Schicksals- und Rückschläge eröffnen sich ihm zunächst neue Lebens- und Arbeitsbereiche. Er aber muss kämpfen gegen finanzielle Nöte, gegen Ablehnung und für die Anerkennung seiner Arbeit. Doch schreibend gelangt er an sein Ziel: In der Erkundung seiner Herkunft, jener Einschläge des 20. Jahrhunderts, die die Wege seiner Familie bestimmten, tritt allmählich das erzählende Ich hervor. Und mit ihm die Frage, wie der Untergrund des Lebens tatsächlich beschaffen ist.

"Flussabwärts – gegen den Strom", der abschliessende Band der autobiographischen Trilogie, erscheint Ende August 2020.

Rezensionsexemplare können bestellt werden bei:

Karsten Rösel, Pressechef Luchterhand Literaturverlag

karsten.roesel@randomhouse.de

0049 89 41363752